SPD Wasseralfingen

 

SPD-Ortsverein Wasseralfingen spendet an Vesperkirche

Veröffentlicht in Ortsverein


v.l. OV-Vorsitzender Peter Ott, Ortsvorsteherin Andrea Hatam, MdB Leni Breymaier, Konrad Schmitt, Pfarrer Richter

Am Donnerstag, 15. Febr. 2018, besuchten Mitglieder des Ortsvereins Wasseralfingen die Wasseralfinger Vesperkirche. Mit dabei in der Magdalenenkirche waren auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier und Ortsvorsteherin Andrea Hatam.

Begrüßt wurde die Abordnung um den Ortsvereinsvorsitzenden Peter Ott von Konrad Schmitt. Peter Ott überreichte an die Organisatoren der Vesperkirche einen Scheck über 200 Euro. „Es ist gute Tradition, dass wir die Vesperkirche unterstützen. Hier treffen sich alle Schichten der Bevölkerung zum Austausch.

Besucher der Vesperkirche

Hier werden soziale Themen zwischen Arm und Reich ausgetauscht. Die SPD sieht sich als Bindeglied und wir als Mitglieder als Mittler zwischen den Menschen“, sagte Peter Ott. Die Vesperkirche übernehme soziale Verantwortung für Bedürftige. „Deshalb ist die SPD hier verlässlicher Partner“, ergänzte der Vorsitzende des Ortsvereins. Leni Breymaier zeigte sich beeindruckt vom Engagement der vielen Helfer. „Es ist gut, wenn wir mehr voneinander erfahren und über Probleme reden“, sagte sie. Leni Breymaier ging von Bank zu Bank. Im Gespräch mit den Besuchern machte sie sich Notizen, um ans Lösen von Problemen der Menschen zu gehen. „Als SPD-Landesvorsitzende ist mir der enge Kontakt zu den Menschen wie zu den Ortsvereinen wichtig. Ich werde nächstes Jahr wieder zur Vesperkirche kommen“, sagte sie.

 

WebsoziInfo-News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier

Leni Breymaier