SPD Wasseralfingen

 

Wasseralfingen

Die Ziele der SPD für Wasseralfingen

Arbeitsplätze erhalten: Schaffen der nötigen Infrastruktur als unterstützender Rahmen von Gewerbe und Einzelhandel

Bildungsstandort Wasseralfingen festigen: Alle Schul- und Betreuungsarten weiterentwickeln und attraktiv gestalten

Charmeoffensive für Wasseralfingen starten: Aufenthaltsqualität im Ortskern erhöhen, Gastronomie und Wochenmarkt beleben und erweitern

Dialog mit der Wirtschaft vertiefen: Dienstleister, Handel, Handwerk und Industrie finden Gehör in der Kommunalpolitik

Ertüchtigen des Rathauses: Einbauen eines Aufzuges und Modernisieren der Räume

Freibad Spiesel erhalten: Attraktiver machen und für die ganze Familie einladend gestalten

Generationen verbinden: Alle Altersgruppen finden sich in Aktionen und Veranstaltungen wieder

Handlungsspielraum Wasseralfingens erweitern: Durch eigenes Budget individuelle Gestaltungsmöglichkeiten schaffen

Integration fördern: Alle Bevölkerungsgruppen sollen in Sport, Kultur, Politik und andere Organisationen einbezogen werden

Jugendliche und Kinder in Vereinen, Kirchen und die offene Jugendarbeit einbinden

Kulturstandort Bürgerhaus in all seiner Vielfalt stärken und weiter entwickeln

Lebensqualität in Wasseralfingen verbessern: Gezielte Kultur- und Freizeitangebote anbieten

Modernisierung und Sanierung bestehender Sport- und Freizeitstätten vorantreiben

Neubaugebiet „Maiergasse“ sinnvoll entwickeln: Bezahlbaren Wohnraum schaffen, passendes Gewerbe im Mischgebiet ansiedeln, zeitlich gestuften Plan für Realisierung erarbeiten

Ortschaftsverwaltung stärken: Das Bezirksamt ist ein sich weiterentwickelnder moderner Dienstleister für die Bürger

Publikumsmagnet "Tiefer Stollen": Das touristische Juwel des Stadtbezirks als attraktives Ausflugsziel erscheinen lassen und nach außen offensiv darstellen

Qualität der Verkehrsflächen verbessern: Straßen und Wege sanieren und gegebenenfalls ausbauen

Regenerative Energien in ihrer Nutzung fördern: Energiewende vor Ort mitgestalten

Stadtentwicklung systematisch angehen: Baulücken aufzeigen und kartieren, Investoren gezielt suchen, Projekte aktiv vorantreiben

Teilorte Wasseralfingens attraktiver gestalten: Schaffen eines Ortsmittelpunktes, Gehwege ausbauen, Verbindungswege anlegen

Unterstützung ehrenamtlicher Tätigkeiten in Vereinen, Kirchen und anderer gemeinnütziger Organisationen

Vereine stärken und neue Initiativen (z.B. die Nachtwanderer) fördern

Weitersanieren des Ortskerns bis zur Magdalenenkirche (Wilhelmstraße)

Zugänge zu allen öffentlichen Gebäuden barrierefrei gestalten

 

Wir in Wasseralfingen

Wasseralfingen (424 m), am Fuß des Braunenbergs, einem nordöstlichen Ausläufer der Schwäbischen Alb gelegen, ist mit über 11.700 Einwohnern der größte Stadtbezirk Aalens.

Die wirtschaftliche Entwicklung ist zu einem maßgeblichen Anteil durch Bergbau und Eisengewinnung gekennzeichnet. 1671 wurde der erste Hochofen in Betrieb genommen. Geprägt ist Wasseralfingen durch die "Alfing"-Betriebe und die "Schwäbische Hüttenwerke GmbH.", die durch ihre mit Präzision hergestellten Erzeugnisse Weltruf erlangten.

Eine touristische Attraktion ist das Besucherbergwerk "Tiefer Stollen", das sich auch für eine Therapie zur Behandlung von Atemwegserkrankungen empfiehlt

 

Martin Schulz

Martin Schulz
 

WebsoziInfo-News

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier

Leni Breymaier