SPD Wasseralfingen

 

Heraus zum 1. Mai!

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA-Ostalb) und der SPD-Kreisverband rufen zur Teilnahme an den Kundgebungen und Aktionen des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai in der Region auf:

SPD-Bundestagabgeordnete Leni Breymaier: „Viele Bereiche der Arbeitswelt haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Beschäftigte vieler Branchen stehen vor großen digitalen und ökologischen Herausforderungen. Doch wir können sie gestalten. Gewerkschaften stehen für ein solidarisches Miteinander, auch in schwierigen Zeiten. Es ist wichtig, gerade in diesem Jahr wieder auf die Marktplätze zu gehen und am Tag der Arbeit ein sichtbares Zeichen für eine gerechte und friedliche Zukunft zu setzen.“ 

„Durch den Angriffskrieg auf die Ukraine mitten in Europa fragen sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, welche Folgen und Auswirkungen dieser Krieg auf die Arbeitswelt, die Wirtschaft hat. In Zeiten der Krise zeigen sich Notwendigkeit und der Nutzen starker Gewerkschaften besonders. Heraus zum 1. Mai für mehr Gerechtigkeit und vor allem für Frieden in der Ukraine und Europa“, so Daniel Sauerbeck, Vorsitzender der AfA.

Die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser ergänzt: „Die SPD steht eng an der Seite des DGB und setzt sich für eine Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft ein, von dem nicht nur einige Wenige profitieren, sondern Alle. Der anstehende Transformationsprozess muss gemeinsam mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gestaltet werden: sozial, ökologisch, demokratisch.“

 

Homepage SPD Ostalb

WebsoziInfo-News

15.08.2022 12:18 Kanzler Olaf Scholz
„WIR STEHEN ZUSAMMEN“ Kanzler Olaf Scholz hat angesichts des Kriegs in Europa und der steigenden Preise zum Zusammenhalt aufgerufen. Allen werde geholfen, um gut durch den Winter zu kommen. Die Lage im Herbst und Winter werde schwierig, man sei aber vorbereitet, „damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen“, sagte… Kanzler Olaf Scholz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier MdB