SPD Wasseralfingen

 

Ostalb-SPD bedauert Rückzug von Thilo Rentschler als Aalener OB

Veröffentlicht in Kreisverband


OB Thilo Rentschler

Großes Bedauern hat der heute verkündete Rückzug von Thilo Rentschler als Aalener OB beim SPD-Kreisverband ausgelöst. "Thilo Rentschler hat die Stadt Aalen in den vergangenen acht Jahren enorm weiterentwickelt. Mit ihm verlässt ein richtiger Schaffer das Aalener Rathaus. Wir bedauern als SPD-Kreisverband sehr, dass es keine zweite Amtszeit mit Thilo Rentschler geben wird“, so Kreisvorsitzende Sonja Elser zur Nachricht vom Rückzug Rentschlers aus dem Aalener Rathaus.

 

„Die hohen Investitionen und viele Bautätigkeit in Aalen seit der Amtsübernahme von Thilo Rentschler suchen ihren Vergleich im Land. Das Gesicht der Stadt wurde durch ihn geprägt, wirtschaftlich, sozial und kulturell. Für seinen Einsatz sind wir dankbar“, ergänzt der stellvertretende Kreisvorsitzende Jakob Unrath.

Die Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dr. Carola Merk-Rudolph, dazu: „Thilo Rentschler hat der Stadt Aalen, aber auch dem ganzen Ostalbkreis, sehr gutgetan. Er hat sich immer für die Interessen der Bürgerschaft mit Herz, Hand, viel Verstand und Kompetenz eingesetzt und Aalen und unserer Region mit all seiner Kraft und seiner Gestaltungsmacht ein positives und zukunftsweisendes Image gegeben“. 

„Wir bedauern diese Entscheidung. Uns bleibt heute der Dank für acht spannende Jahre mit ihm an der Spitze des Aalener Rathauses. Gleichzeitig begrüßen wir es, dass er mit seinen Erfahrungen in seiner neuen Funktion der Region erhalten bleibt,“ so die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser abschließend.

 

Homepage SPD Ostalb

WebsoziInfo-News

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier MdB