SPD Wasseralfingen

 

Unerwartete Wahlkampfhilfe aus Schwäbisch-Gmünd

Veröffentlicht in Landespolitik


Die Delegation von der Ostalb in Nordrhein-Westfalen

Am Wochenende erhielt der SPD-Landtagsabgeordneter Rainer Schmeltzer in Nordrhein-Westfalen unerwartete Wahlkampfunterstützung aus Schwäbisch-Gmünd.

Joachim Denke, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Herlikofen-Hussenhofen, Jakob Unrath, Vorsitzender der SPD-Mögglingen und Konrad von Streit, Mitglied des SPD-Stadtverbandes Schwäbisch-Gmünd berichteten, dass die Sozialdemokraten aus dem Süden in Nordrhein-Westfalen die SPD vor Ort unterstützen wollten, „unser Mitglied Margret Brauckhoff, die ehemals in Lünen wohnte, sagte "dann fahrt zu Rainer Schmeltzer nach Lünen". „Das haben wir heute mit vier Leuten getan" sagte von Streit am Sonntag in Lünen. Neben aktiver Straßenwahlkampfhilfe blieb aber genügend Zeit für einen Informationsaustausch unter den Genossen.

Insbesondere die mit der Landtagswahl verbundene bundespolitische Bedeutung durch den Bundesrat motivierte die Baden-Württemberger. Mit einer Kiste Lammbräu aus Untergröningen brachten sie schon mal als letzten Motivationsschub die ersten Getränke für den Abend des 09. Mai mit.
MdL Schmeltzer: „Ich war völlig überrascht und habe mich sehr gefreut. Das zeigt, welche Bedeutung diese Landtagswahl bundesweit hat."

 

Homepage SPD Ostalb

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier

Leni Breymaier