SPD Wasseralfingen

 

Claudia Sünder führt die neue SPD-Regionalverbandsfraktion

Veröffentlicht in Kommunalpolitik


Claudia Sünder und der neue Fraktionsgeschäftsführer Clemens Stahl

In ihrer konstituierenden Sitzung hat die SPD-Regionalverbandsfraktion Ostwürttemberg einstimmig Claudia Sünder(Ellwangen) zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Jörg Ehrlinger(Giengen)an, der auf eigenen Wunsch der Verbandsversammlung nicht mehr angehören wird.

Als stellvertretenden Regionalverbandsvorsitzenden nominiert die SPD-Fraktion ebenfalls einstimmig Ulrich Pfeifle (Aalen). Zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Fraktionsgeschäftsführer wurde Clemens Stahl (Giengen) ebenfalls einstimmig bestellt. Im Rahmen einer anschließenden gemeinsamen Sitzung der seitherigen wie der neuen Fraktion, die am Mittwoch in Königsbronn stattfand, würdigten sowohl Jörg Ehrlinger als auch Ulrich Pfeifle die Regionalarbeit als nach wie vor „richtungweisende Zukunftsaufgabe", wobei die Frage des Oberzentrums im Blickfeld der Bevölkerung eher eine nachgeordnete Rolle einnehme.

Angesichts der heraufziehenden Diskussion um die künftige europäische Ausstrahlung einer Metropolregion Stuttgart, zu welcher "Ostwürttemberg ja gehöre, müssten Themen wie beispielsweise überregionale Verkehrsanbindung und wirtschaftliche Schwerpunktbildung im Clusterbereich an die Stelle „übersteigerten Kirchrumdenkens" treten.

 

Homepage SPD Ostalb

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier

Leni Breymaier