SPD Wasseralfingen

 

Dr. Carola Merk-Rudolph kandidiert im Wahlkreis Aalen

Veröffentlicht in Wahlen


Dr. Carola Merk-Rudolph kandidiert.

 

 

 

Eindeutig und ganz klar war das Ergebnis bei der Wahlkreismitgliederversammlung am 20. Juni im Bürgersaal in Oberkochen. Im Wahlkreis Aalen tritt die SPD zur Landtagswahl am 13. März im nächsten Jahr mit der Bopfingerin Dr. Carola Merk-Rudolph an.

 

 

 

 

 

 

Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Klaus Maier begrüßte zahlreiche Mitglieder der SPD, die aus dem kompletten Wahlkreis nach Oberkochen gekommen waren.

Carola Merk-Rudolph hat die Mitglieder der SPD offenbar überzeugt. Fast 94 Prozent stimmten für sie. Die erfahrende Gemeinde- und Kreisrätin schlug einen breiten Bogen, als sie ihr politisches Programm vorstellte. Bildung, als Konrektorin der Bopfinger Realschule, ihr Kernthema, Gleichstellung, Soziales, Flüchtlinge, Straßenbau und vieles mehr. Man konnte gleich sehen, dass sie inhaltlich fest verankert ist.

Auch dem politischen Gegner schrieb sie ins Stammbuch:

„Wir haben das Jahr 2015 und eine Landes-CDU, die immer noch nichts mitbekommen hat von der Notwendigkeit, das Bildungssystem weiter zu entwickeln. Ihr Spitzenkandidat verspricht: „Wir werden alles wieder zurückdrehen, wenn wir an der Regierung sind.“ Wie weit weg ist diese Partei von der Wirklichkeit und den Menschen, dass sie die Veränderungsnotwendigkeit bis heute leugnet und etwas von besseren früheren Zeiten fabuliert. „Mit uns zurück in die Zukunft“, so höre ich das Credo der Konservativen, die das Bildungsthema zum Hauptthema ihres Wahlkampfes machen wollen“.

 

Viele Mitglieder der SPD waren nach Oberkochen gekommen.

Die Botschaft der SPD-Mitglieder war eindeutig. Ja, mit dieser Kandidatin will die SPD im Wahlkreis Aalen das 2011 verlorene Landtagsmandat zurück holen.

Die Sozialdemokraten im Wahlkreis Aalen betreten auch mit der Ersatzbewerbung Neuland. Mit der 47-jährigen Aalener Stadträtin Petra Pachner, wurde eine weitere Frau als Ersatzbewerberin für die Landtagswahl gewählt. Pachner ist Leiterin der Pflegestützpunkte, Alten- und Behindertenkoordinatorin im Ostalbkreis, zudem Engagiert in der Entwicklungszusammenarbeit. Sie umriss in ihrer Vorstellung soziale Themen und wies einen Weg in die Zukunft. Auch ihr folgten die Mitglieder der SPD und wählten sie mit 92 Prozent zur Ersatzbewerberin.

Die SPD tritt im Wahlkreis Aalen mit zwei starken Frauen an.
Petra Pachner aus Aalen, Dr. Carola Merk-Rudolph aus Bopfingen.

 

 

Homepage SPD Ostalb

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier MdB