SPD Wasseralfingen

 

Veröffentlicht in Landespolitik
am 12.10.2018 von SPD Ostalb

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion: Andreas Stoch

Landespolitische Halbzeitbilanz: Baden-Württemberg wird unter Wert regiert
Kürzung der Landesmittel zur Krankenhausfinanzierung kontraproduktiv

Zu einer Kreismitgliederversammlung der SPD-Ostalb konnte deren Vorsitzender André Zwick in Wasseralfingen zahlreiche Interessierte begrüßen. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch zog zur Mitte der Legislaturperiode eine Zwischenbilanz der Politik von Grün/Schwarz nach zweieinhalb Jahren.

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften
am 08.10.2018 von SPD Ostalb

Die SPD Senioren bei der Landeswasserversorung

Sehr gute Trinkwasserqualität ein Menschenrecht – Ostwürttembergs SPD-Senioren zu Besuch bei der Landeswasserversorgung in Dischingen

 

Marga Elser, 1. Vors. der SPD- AG 60+ im Ostalbkreis lud auch die Heidenheimer SPD-Senioren zum Besuch des Egau-Wasserwerks am 4. Oktober in Dischingen ein.

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 26.09.2018

Ortsvereinsvorsitzender Peter Ott, MdB Leni Breymaier

Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wasseralfingen reisten ins politische Berlin. Zwei Treffen mit MdB Leni Breymaier sowie zahlreiche Besichtigungstermine standen auf dem Programm.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 26.09.2018 von SPD Ostalb

Der friedenspolitische Arbeitskreis des SPD-Kreisverbandes informierte sich bei seiner jüngsten Zusammenkunft in Wasseralfingen über den Stand der Europäischen Verteidigungsunion.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 14.09.2018 von SPD Ostalb

In einer sehr gut besuchten Kreismitgliederversammlung diskutierte die SPD am Donnerstagabend die Klinikstrukturen im Ostalbkreis. „Wir bekennen uns zum Erhalt der bestehenden Klinik-Standorte“ unterstrich der SPD – Kreisvorsitzende Andrè Zwick bei seiner Begrüßung.

WebsoziInfo-News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von websozis.info

 

Leni Breymaier

Leni Breymaier